Schuljahr 2020/2021

Einschulung am 18.08.2020

Am Dienstag, den 18.08.2020 fand die Einschulung der Erstklässler in die Wolfgang-Fleischert-Schule unter „Corona-Bedingungen“ statt.

 

Am 18.August 2020 fand die Einschulung der neuen „Flexis“ unter ganz besonderen Bedingungen statt. Alles war anders, denn erstmals konnten nur maximal 5 Familienangehörige der Schulanfänger mit zur Einschulung.

 

So kamen die 11 Schulanfänger mit ihren Familien allesamt mit Mundschutz auf den Kirchplatz in Röhrenfurth. Hier registrierten sich alle Teilnehmer des Einschulungsgottesdienstes, bevor sie nach Handdesinfektion zu einer reservierten Bank geführt wurden. Die Schulanfänger saßen bei ihren Familien und nicht wie sonst in der ersten Reihe. Mit ausreichend Abstand zu den anderen Familien konnte der Gottesdienst so wenigstens in der Kirche stattfinden! Natürlich unter den vorgeschriebenen Hygienebedingungen!

Erstmals waren die anderen Mitschülerinnen und Mitschüler nicht dabei und so gab es auch kein Theaterstück oder andere Beiträge der Kinder. Schön war, dass Jennifer Eckert, eine ehemalige Schülerin, den Gottesdienst mit 2 Liedbeiträgen (Gitarre und Gesang) bereicherte.

Monika Charlet, die Leiterin des Röhrenfurther Kindergartens, war auch gekommen, um ihre „Großen“ mit einigen netten Worten und einem Gedicht an die Schule zu übergeben.

Pfarrer Meinecke trug die Geschichte von David und Goliath in einer besonderen Fassung vor. Die Kinder konnten nach Aufforderung dazu Bewegungen machen und wurden so aktiv mit eingebunden. Am Ende des Gottesdienstes wurde jedes Kind einzeln von Herrn Meinecke gesegnet. Auch das war diesmal ganz besonders, denn ein Familienangehöriger legte dem Kind die Hand auf den Kopf, während Herr Meinecke den individuellen Segensspruch sagte.

Obwohl alles anders war als in den vergangenen Jahren war es ein sehr feierlicher schöner Schulanfängergottesdienst, an den sich alle gern erinnern werden.

Corona bedingt gab es in diesem Jahr keine Bewirtung für die Eltern während der ersten Schulstunde ihrer Kinder. Gegen 11.00 Uhr versammelten sich dann die Familiengruppen mit Abstand auf dem Schulhof, um ihrem Kind die Schultüte zu überreichen.

 

Die gab es natürlich wie immer!!!

 

 

Schuljahr 2020/ 2021

 

Im Schuljahr 2020/2021 werden 40 SchülerInnen unterrichtet.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es in Röhrenfurth einen „Flexiblen Schulanfang“. Er umfasst die Klassenstufen eins und zwei. Aktuell befinden sich 20 Kinder im „Flex“, davon 13 in der Jahrgangsstufe 1 und 7 in der Jahrgangsstufe 2.

In der Flexklasse wird jahrgangsübergreifend gearbeitet, was sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt hat. Aufgrund des schuleigenen Corona Hygienekonzeptes wurde die Gruppe diesmal auf zwei Klassenräume aufgeteilt und wird von einem Klassenlehrerteam unterrichtet.

 

Die Jahrgangsstufen drei und vier mussten in diesem Jahr zu einer Kombiklasse zusammengefasst werden, da sie insgesamt nur 20 SchülerInnen umfasst. Diese Lerngruppe wird bis auf Weiteres in einer Lerngruppe ausschließlich von ihrer Klassenlehrerin im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) unterrichtet. So können die Corona Abstandsregeln – auch wenn sie in Lerngruppen nicht mehr verbindlich sind – eingehalten werden. Die Kinder sitzen mit ausreichend Abstand an Einzeltischen und können sich dort freier bewegen als im recht kleinen Schulgebäude.

Mit dem bewährten, bestehenden Hygienekonzept (siehe Startseite „Aktuelles“) hoffen wir gut durch die Krise zu kommen und den Schulbetrieb täglich aufrecht erhalten zu können.

 

Im laufenden Schuljahr unterrichten 3 Lehrkräfte an der Wolfgang-Fleischert-Schule. Sie werden von einer Schulassistentin, einer Jahrespraktikantin und zwei FSJ-LerInnen unterstützt. Einige Wochen im Schuljahr kommen außerdem LehramtsstudentInnen, die ein Praktikum absolvieren.

 

Das bewährte Schulkonzept mit festen Zeiten täglich von 8.00 bis 14.00 Uhr, freitags bis 12.00 Uhr konnte Corona bedingt nicht aufrechterhalten werden und wurde der aktuellen Situation angepasst:

Der Unterricht findet im Flex täglich von 8.00 bis 13.00, freitags bis 12.00 statt. Die Kinder der Klasse 3 und 4 haben täglich von 8.00 bis 12.30 Unterricht, freitags bis 12.00 Uhr im DGH. Zur Betreuung gehen sie hoch zur Schule, wo sie dann als konstante Lerngruppe ebenfalls in einem eigenen Raum betreut werden.

 

Die Betreuung organisiert der Kinderverein Röhrenfurth seit 2007 ehrenamtlich. Das Betreuungsangebot wurde den neuen Schulzeiten angepasst und findet täglich nach Unterrichtschluss bis 16.30 Uhr statt.

Die FSJ-lerInnen und die Jahrespraktikantin unterstützen das Betreuungsteam täglich in den verschiedenen Gruppen.

 

 

Das Team der Wolfgang-Fleischert-Schule